Themenforum 19

Sport
Das Ruhrgebiet in Bewegung – wie begeistern wir mit Sport die Region?
Der Sport ist tief im kollektiven Bewusstsein der Menschen im Ruhrgebiet verankert. Er zieht sich durch viele Lebensbereiche, alle Kulturen, ist integrativ und inklusiv. Das hängt mit Faktoren wie der hohen Dichte an Vereinen und Sportmöglichkeiten, den vielen erstklassigen sportlichen Leistungen, die hier erbracht werden, dem außergewöhnlichen ehrenamtlichen Engagement und der Begeisterungsfähigkeit der Bevölkerung für Sportgroßveranstaltungen zusammen: In Sachen Sport nimmt das Ruhrgebiet eine exponierte Stellung ein.

Nach der großen Zeit von Kohle und Stahl, die als verbindendes Element des Ruhrgebiets galten, ist es wichtig, beim Sport vielversprechende Projekte für die Zukunft zu entwickeln. Ein Vorhaben, das Staatssekretärin Andrea Milz vorbehaltlos unterstützt: „Schon immer ist der Sport in seiner ganzen Vielfalt ein verbindendes Element im Ruhrgebiet. Er prägt das Bild dieser Region nachdrücklich und trägt zu dessen Identität bei. Der Sport bringt Menschen zusammen, fördert die Gesundheit und entwickelt eine ganz eigene Dynamik bei den Themen Integration und Inklusion. Dieses Potenzial wollen wir mit dem Themenforum Sport in den Mittelpunkt stellen, um es für die Entwicklung des Ruhrgebiets in der Zukunft nutzbar machen zu können.“

©Andrea Bowinkelmann | Eröffnung der ersten Veranstaltung am 15. März 2019 in der NRW-Sportschule Goethe-Gymnasium in Dortmund
©Andrea Bowinkelmann | Impressionen aus dem Themenforum.
©Andrea Bowinkelmann | Impressionen aus dem Themenforum.
  • 0
  • 1
  • 2

Das Themenforum „Das Ruhrgebiet in Bewegung – wie begeistern Sportveranstaltungen die Region?“ fragte in den vergangenen Monaten nach den Voraussetzungen, die geschaffen werden müssen, um den Anspruch Sportland Nr. 1 über den klassischen Sportbegriff hinaus zu legitimieren. Dazu zählen ökonomische Effekte, eine Steigerung der Lebensqualität, Zukunftsperspektiven für die Generationen Y und Z sowie die Erschließung neuer Tätigkeitsfelder und Schnittmengen. Nach intensiven Diskussionen mit Akteuren aus allen gesellschaftlichen Teilbereichen, einem Onlinepartizipationsverfahren sowie einer Diskussion mit rund 60 jungen Menschen aus verschiedenen Ländern im Rahmen des Jugendcamps als Teil der Ruhr Games, konnten sieben Projekte entwickelt werden, die weit über den Sport hinaus wirken.

Denn alle Projekte orientieren sich an der Vision der Olympischen und Paralympischen Spiele 2032 an Rhein und Ruhr. Damit wird deutlich, welcher gesamtgesellschaftliche Beitrag bereits von der Vorbereitung dieses Sportgroßereignisses ausgeht - und wie er die Menschen vor Ort erreichen kann.

©Andrea Bowinkelmann | Impressionen aus dem Themenforum
©Andrea Bowinkelmann | Impressionen aus dem Themenforum
©Andrea Bowinkelmann | Impressionen aus dem Themenforum
  • 0
  • 1
  • 2

Die Projekte im Einzelnen:

  1. Die Olympische Idee im Ruhrgebiet verankern - Erlebnischarakter von Sportgroßveranstaltungen stärken
  2. Cool, kreativ, international – die Ruhr Games halten das Ruhrgebiet in   Bewegung
  3. Sport Valley Region Ruhr
  4. Patenprogramm NRWir für Dich
  5. Menschen in der Sportregion Ruhr: Oral-History-Projekt zur nachhaltigen    Aufbereitung der Sportgeschichte Nordrhein-Westfalens
  6. Volunteers for Life – Engagement und Teilhabe bei Sportgroßveranstaltungen
  7. Gründung eines „Ideenclusters Sport“ als Teil eines Kompetenzzentrums für interaktive Medien

Partner

634 Treffer
2

A - E

Allgemeiner Deutscher Hochschulverband - adh
Bezirksregierung Arnsberg
Borussia Düsseldorf
Borussioa Düsseldorf
Cardiac Ltd.
Christoph Metzelder Stiftung
Deutsche Olympische akademie
Deutscher Behindertensportverband e.V.
Deutscher Turner-Bund e.V.
D.LIVE
Evonik Industries AG

F - J

FH für angewandtes Management, Unna
Funkin' Stylez
Handwerkskammer Bildungszentrum Münster
Initiativkreis Ruhr GmbH
IPC International Paralympic committee

K - O

koelnmesse
Landessportbund Nordrhein-Westfalen
LitCam GmbH
K&K Networks GmbH
Nielsen Sports
NRW-Sportsschule Goethe-Gymnasium Dortmund

P - T

Pottporus e.V.
ProProjekt
RGB Dortmund 51 e. V.
Rhein Ruhr City GmbH
Ruhr Tourismus
RVR Regionalverband Ruhr
socialeyes
Special Olympics NRW
Sportamt Bochum
Sportjugend Nordrhein-Westfalen
SRH Hochschule Hamm für Logistik und
Energie
SSB Dortmund
Stiftung TalentMetropoleRuhr
TDI Event & Consulting GmbH

Bildergalerie

Impressionen aus dem Themenforum.