Themenforum 10

Bildung
Beste Bildungschancen unabhängig von Ort und Herkunft – Talentschulen als Modelle für individuelle Förderung
Kinder sollen unabhängig von ihrer Herkunft und ihrem Wohnort den Aufstieg durch Bildung schaffen können.

An bis zu 60 Schulen mit besonderen Herausforderungen wird mit dem Schulversuch „Talentschule“ erprobt, wie Schülerleistungen durch zusätzliche personelle Ressourcen und besondere Unterrichtskonzepte verbessert werden können. Im Rahmen des Themenforums 10 wurde mit Bildungsakteuren des Ruhrgebiets besprochen, wie Maßnahmen des Schulversuchs Talentschulen für die Chancenregion Ruhr genutzt werden können.

Die Landesregierung ist mit dem Ziel angetreten, Schülerinnen und Schülern beste Bildungschancen zu eröffnen, neue Aufstiegschancen zu bieten und soziale Nachteile zu überwinden.
Staatssekretär Mathias Richter

Am 2. Mai 2019 kamen in der VELTINS-Arena in Gelsenkirchen rund 300 regionale Bildungsakteure zusammen, um über die „Chancenregion“ Ruhrgebiet zu sprechen. 

Thementische beim world café, Staatssekretär Richter diskutiert mit Talenten und Akteuren aus dem Bildungsbereich
Auswertungsrunde mit Prof. Bernd Kriegesmann, Staatssekretär Mathias Richter und RuhrTalenten (v.l.n.r.)
  • 0
  • 1

Bei dieser Konferenz konnten Teilnehmende sich in zwei verschiedenen Sessions einbringen.

In der „Denkstation“ wurden bestehende Projekte und neue Projektideen intensiv beraten, ein „World Café“ ermöglichte den Austausch mit jungen Talenten über verschiedene Aspekte individueller Talentförderung. Das „Fachgespräch“ hat außerdem Aspekte datenbasierter Ressourcenzuweisung beleuchtet. Auf dem „Markt der Möglichkeiten“ haben sich verschiedene Bildungsakteure des Ruhrgebiets mit ihren Angeboten präsentiert.

Das Talentscouting der Westfälischen Hochschule verfolgt ebenso wie der Schulversuch Talentschulen das Ziel, beste Bildung auch in die schwierigsten Stadtteile zu bringen.
Co-Moderator Prof. Dr. Bernd Kriegesmann

Ziel war es, Bildungsakteure zu vernetzen und den Bekanntheitsgrad bestehender Initiativen zu steigern, um so den vielen innovativen Ansätzen auch die verdiente Wertschätzung entgegenzubringen. In allen Veranstaltungsformaten ging es zudem darum, Projektideen zu reflektieren und weiterzuentwickeln, die die Bildungsgerechtigkeit im Ruhrgebiet verbessern.

Partner

634 Treffer
33

A - E

Auridis gGmbH
Bezirksregierung Düsseldorf
Bezirksregierung Düsseldorf
Dezernat 43
Bezirksregierung Düsseldorf
Dezernat 45
Carl Richard Montag
Förderstiftung

F - J

FOM Hochschule für Oekonomie & Management gemeinnützige gGmbH
GFOS mbH
Haniel Stifung
IHK Nord Westfalen

K - O

Katholisches Büro NRW
Oberbürgermeisterbüro Duisburg

P - T

QUA-LiS

U - Z

Westfälischen Hochschule Gelsenkirchen Bocholt Recklinghausen

Bildergalerie

Prof. Bernd Kriegesmann, Ko-Moderator Themenforum
Get-Together
Staatssekretär Mathias Richter im Gespräch mit Bildungsakteuren des Ruhrgebiets
Denkstation
World-Café
Fachgespräch Schulentwicklungsberatung
Auswertungsrunde mit Prof. Bernd Kriegesmann, Staatssekretär Mathias Richter und RuhrTalenten (v.l.n.r.)