Projektvorschlag

Mobilität
Mobilität für den Industriestandort

Projektbeschreibung

Die Leistungsfähigkeit der Wirtschaft sichern: Im Zusammenspiel von Infrastrukturausbau und Digitalisierung sollen Engpässe beseitigt und mehr Kapazitäten auf den Verkehrswegen im Ruhrgebiet geschaffen werden.

Maßnahmen

Folgende Einzelmaßnahmen sind vorgeschlagen:

  1. Durchführung von Infrastrukturmaßnahmen: Umsetzung der im BVWP 2030 genannten vordringlichen Maßnahmen; Erhalt der separaten Schienengüterverkehrsinfrastruktur im Ruhrgebiet; Errichtung von Hubs in Ballungsgebieten; Erhöhung der Kapazitäten für den kombinierten Güterverkehr im östlichen Ruhrgebiet
  2. Kundenorientiertes Bauen: Einbeziehung von Kunden/Stakeholdern in die Bauphasenplanung; Berücksichtigung der Kunden/Stakeholder bspw. bei der Planung von Streckensperrungen; Beschleunigung von Bauvorhaben
  3. Einrichtung einer Modellregion Digitale Schiene Ruhr mit Bau moderner Leit- und Sicherungstechnik
  4. Einrichtung einer Pilotregion autonomes Binnenschiff
  5. Planungs- und Genehmigungsbeschleunigung: Weiterentwicklung des Ansatzes zur frühzeitigen Bürgerbeteiligung zu einem strategischen Instrument mit proaktiver Kommunikation der Notwendigkeit und Vorteilhaftigkeit von Infrastrukturinvestitionen
  6. Stärkung des kombinierten Güterverkehrs 

Laufzeit

2020-2030