Projektvorschlag

Rechtsstaat
Verortung der Konzeptions- und Koordinierungsstelle für rechtsstaatlichen Dialog

Projektbeschreibung

Die enorme kulturelle Vielfalt des Ruhrgebiets birgt auch Konfliktpotential, vor allem, wenn unterschiedliche Wertesysteme aufeinandertreffen. Ziel ist, über bewährte und neue Wege für den Rechtsstaat zu werben und ein Grundverständnis für seine Inhalte und Institutionen aufzubauen. Die neue Stelle konzipiert und koordiniert die nachfolgend vorgeschlagenen Maßnahmen. 

Maßnahmen

Wesentliche Aufgaben sind: 

  • die nachhaltige Vermittlung von Kenntnissen in Bezug auf den Rechtsstaat, d.h.
  • die Bündelung bestehender Bildungsangebote und
  • die Entwicklung neuer, partizipativer und multimethodischer Angebote mit Kooperationspartnern,
  • die ganzheitliche Werbung für den Rechtsstaat („Rechtsstaatskampagne“),
  • der Dialog im Sinne der Organisation von Dialogforen und der aufsuchenden Bildung sowie
  • die Vernetzung mit Akteuren, die ähnliche Ziele verfolgen. 

Wegen einzelner Maßnahmen, die sich im Rahmen des bisherigen Prozesses der Ruhr-Konferenz als bedeutsam erwiesen haben, wird auf die gesonderten Einreichungen verwiesen. 

Laufzeit

Ab 2020