Prof. Dr. Uta Hohn

Ruhr-Universität Bochum
Prof. Uta Hohn war mehrere Jahre Dekanin und Prodekanin an der Fakultät für Geowissenschaften der Ruhr-Universität Bochum, bevor sie 2015 Prorektorin für Planung und Struktur der Ruhr-Universität Bochum wurde. Seit 2017 ist sie außerdem Sprecherin des Kompetenzfelds Metropolenforschung in der Universitätsallianz Ruhr.

Im Wintersemester 2005/06 nach sie eine Gastprofessur an der Universität Tsubuka in Japan wahr,
nachdem sie für drei Jahre die Vertretung der C-4-Professur für das Fach „Geographie und ihre Didaktik – Schwerpunkt Anthropogeographie“ an der Universität Dortmund (heute: Technische Universität Dortmund) übernommen hatte. Zuovr folgte sie 2003 sie dem Ruf auf den Lehrstuhl für Wirtschafts- und Sozialgeographie an der RUB. Von 1998 bis 2000 arbeitete Uta Hohn als Hochschuldozentin am Institut für Geographie der Gerhard-Mercator-Universität Duisburg (heute: Universität Duisburg-Essen).

Hohn ist in Lethmathe (Kreis Iserlohn) geboren und Absolventin der Ruhr-Universität Bochum, wo sie Geographie und Geschichte auf Lehramt studiert hat. Promoviert wurde sie in Duisburg, ihre Habilitation zum Thema „Stadtplanung in Japan“ wurde mehrfach ausgezeichnet.